Fortsetzung

Stockhausen Noir

Ich riss mir ein Nasenhaar aus und wusste,
sie kommt nie mehr zurück.

8 Minuten freies Gedankengeleit.

So lasst uns in dieser Minute noch eine rauchen.
Lasst den Dampf dampfen, die Tick ticken und den Beat rollen.
Versenken wir uns völlig verkontemplativiert in durchaus nutzlose Betrachtungen über Gegenstände, deren Existenz einzig und allein der durch uns widerlegbar konstruierten DenK entsprangen. Misshandeln wir die Sprache einen Augenblick und tränen dann auf die zubereiteten Trümmer. Lasst uns aufbauen, errichten wir die Keller unserer Fundamente um sie mit Leugnung zuzuzuzuschütten. Schmeißen wir ihn weg, wir Generäle des Kontextes. Konsensieren wir nach Belieben!
schluß
schlaft gut.
bleibt sauber.
macht keinen scheiß.

*sing* Der Rest

And maybe when the night is dead, I'll crawl into my bed
Staring at these 4 walls again
I'll try to think about the last time, I had a good time
Everyone's got somewhere to go
And they're gonna leave me here on my own and here it goes

...

Es geht wohl auch viel weniger um die Beschaffenheit, als um die Rolle des Individuums in dieser "besten aller möglichen Welten" als welche sich diese darstellt. Rolle, Aufgabe, anything

Ansicht I

Ich bin traurig geworden und sehe mir nur noch zu.
WER gibt mir die Antwort?
Selbst, ist die Antwort auf das WER.
Es kann nur selbst sein. Es fällt schwer so zu argumentieren wenn man sich die offensichtliche Offensichtlichkeit zum Gegenstand der Betrachtung auserwählt.
Es gibt die Möglichkeit für mich doch andere Satzkonstruktionen zur Beschreibung zu wählen, aber warum tue ich es nicht? Weil ich die Frage mir zu beantworten habe und dementsprechend auch die Konsequenzen akzeptieren muss (Konsequenz von seiner negativen Konnotation befreit). Im Gegensatz zum Verhalt, wenn die Antwort nicht an mich gerichtet sei, was wiederum aber nicht möglich ist, da essenziell.
Also das WER. Dieser Begriff ist Gegenstand aller philosphischen Betrachtungen, ebenso wie die der aus der Philosophie als MetaWissenSchaft entstandenen Disziplinen wie der Philosophie. Vielleicht ist es Freuds Über-ICH welches die Antwort gibt. Nicht zusammengesetzt aus den einzelnen Stimmen es: "Wer bin ich und wenn ja, sehr viele". Diese sind Teil des Über-ICHs aber in ihrer Summe nicht ausreichend zur Bestimmung des Über-ICHs. Aber ich höre nicht wenn das Über-ICH spricht, wie unterscheide ich es von den anderen?
Ebenso Gegenstand der alten Disziplinen.
Aber die Antwort auf die Frage nach der Frage auf die Antwort gibt man sich selbst! Immer in Reflektion durch die Umwelt, der nahestehenden, der Beurteilenden, Wahrnehmenden, und dies ist sicherlich einzuschränken auf die, welche Nahe-Stehen, welche Beurteilen Wahrnehmen können! Eigene Entscheidung. Eigenes Erfahren!
Das Leben spricht.

Wenn die Antwort ein/das Ziel ist, so ist die Offensichtlichkeit des Weges bestimmend. Welcher Weg führt?
Es gibt viele, falsche, wie richtige. Diese Unterscheidung darf man treffen, sieht man das StillStehen, nicht-Bewegen als falschen Weg, auch wenn dieser durch die beiden Begriffe als Weg selbst nicht beeinflusst wird. Also ist wohl auch vielmehr die Art des Gehens entscheidend. Welche ist die Art des Gehens? Neben des Gehens an sich, als Notwendigkeit zum Sein, erschließt sich die Erfahrung durch Liebe, Reflektion; Erleben. Als Gefühl nur.
Viele Religionen, Denkschulen geben Anleitungen, das zum Basteln wird niemandem verwehrt, die Grenzen sind nur aufgezeigt durch die den Dingen immanenten Gesetze wie dem schwierigen Begriff der Moral; Zwischenmenschlichkeit.

Wandert los!

...

von oben

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

eat this

Aktuelle Beiträge

ach, was weiß ich...
ach, was weiß ich schon.
schinkenbrot (Gast) - 10. Jul, 00:11
WuO!! Wen meinst du...
WuO!! Wen meinst du denn ?? Wer macht wo mit ?? Welcher...
Chaoid (Gast) - 28. Jun, 14:29
ICH WILL MIR EUREN SCHEIß...
ICH WILL MIR EUREN SCHEIß NICHT LÄNGER ANHÖREN...
messor - 24. Jun, 02:43
dunkel?
In complete darkness, we are all the same. It's only...
schakalacka (Gast) - 26. Apr, 11:25
hmm....
ich mags doch aber dunkel :(
Susi (Gast) - 25. Apr, 17:10

Status

Online seit 4433 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 00:11

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
Creative Commons License

xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net
AGB


DasHerz
Die Anderen
Draussen
einKlang
Fortsetzung
Medial
MeIsOther
Mitschrift
Was man tut
Wellenreiter
Zeitraffer
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren